Für viele Verbraucher Urteile gegen die Santander Consumer Bank erstritten


Zahlreiche deutsche Bankinstitute und Sparkassen  haben von ihren Kunden  Millionen Euro unzu­lässig kassiert. Nahezu jeder Kreditvertrag in der Vergangenheit stellte dem Kunden  Bearbeitungs­gebühren in Rechnung. Dies war, wie die  Gerichte bereits entschieden haben, rechtswidrig.  Von allein erstatten die Banken allerdings dennoch selten  zurück. Das gilt auch für die Santander Consumer Bank. Daher müssen Betroffene  die Rück­zahlung mindestens ausdrück­lich fordern und oft durch  einen Rechts­anwalt einfordern  oder  klagen. 


Bei schlecht geführten Klagen weisen vereinzelt Amts- und Land­gerichte  Ansprüche  auf Erstattung von Kredit­bearbeitungs­gebühren u.a. wegen angeblicher Verjährung ab. Allerdings sind solche Urteile gut angreifbar. Betroffene sollten daher prüfen lassen, ob sie  Rechts­mittel einlegen.


 Bei unserer Kanzlei, die schwerpunktmäßig  Kredit­bearbeitungs­gebühren-Fälle bearbeitet, ist bisher keine einzige Klage gegen die Santander  Consumer Bank AG gescheitert . Unsere  Anlegerschutz - Kanzlei konnte gegen die Santander  Consumer Bank AG, unter anderem aktuell wieder am Amtsgericht Erfurt  obsiegende Urteilen erstreiten . 

Dort hatte die Santander Consumer Bank hatte 3,5 Prozent von einem Kunden für einen Kredit als Bearbeitungsgebühr verlangt.  Die Urteile sind rechtskräftig. 


Auch jetzt  im Februar 2016 haben wir   zahlreiche  Verfahren gegen die Santander Consumer Bank, nachdem wir schon  gerichtliche Anerkenntnisurteile erstritten haben!  


 Häufig beruft sich die Santander Bank  wegen der Bearbeitungsgebühren  auf Verjährung, um auch nach den aktuellen BGH Urteilen nicht freiwillig zurückzahlen zu müssen. Wir kennen die Rechtsprechung, die das Gegenteil ausgeurteilt hat.


Gegenüber anderen Banken wie beispielsweise der Sparkasse Mittelthüringen konnten wir auch im außergerichtlichen Bereich die Rechte unserer Mandanten durchsetzen. Auch gegen die DKB (Deutsche Kreditbank )und die Postbank  AG bzw. Deutsche Bank sind wir  beauftragt, Bearbeitungsgebühren zurückzufordern.

 Sie sind auch betroffen ? Wir helfen gern weiter!


5 Kommentare

  • 03.2.2015, 10:56 UhrSilverin82

    Gut, dass es diese Möglichkeiten der Klage gibt, ich hätte ungern auf mein Geld verzichtet.

  • 02.08.2014, 00:33 UhrJuppy

    Nur wer die Banken so etwas machen lässt, gehört eigentlich selbst vor Gericht!


  • 16.02.2016, 21:19 UhrGenervtvonBanken

    Wem gehört die Santander Bank eigentlich? Ich habe vorher versucht es allein zu regeln, aber die haben mich mit ihrem Standardschreiben abblitzen lassen. Erst als ich mit der Kanzlei Boysen & Paetzelt auftrat, gab es plötzlich doch einen Weg.